Auf unserer Corona-Seite erfährst du alles über deinen sorgenfreien Urlaub bei Roompot

Stadhuismuseum & Gravensteen

  • Region: Zeeland
  • Ort: Zierikzee

Das Rathausmuseum (Stadhuismuseum) erzählt in anschaulicher Weise die Geschichte der historischen Hafenstadt Zierikzee und ihrer Umgebung. Das Museum verdankt seinen Namen dem Gebäude, in dem es untergebracht ist: dem ehemaligen Rathaus von Zierikzee.

Das Gebäude und die Sammlung berichten vom Reichtum der Stadt Zierikzee, die seit dem frühen Mittelalter als reiche Handelsstadt galt, und der Geschichte der malerischen, naturnahen Insel Schouwen-Duiveland, inmitten derer sich die historische Stadt befindet. Zierikzee unterhielt intensive Handelsbeziehungen mit dem gesamten Europa und handelte insbesondere mit Salz und Färberrote. Die strategisch günstig gelegene Stadt war einst der Ruhm und Stolz von Schouwen-Duiveland. Schiffsmodelle, historische Karten, archäologische Funde, Silberwaren, Gemälde und vieles mehr zeugen davon, wie sich die Insel im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat.

Das größte Objekt des Museums ist das alte Rathausgebäude, in dem es untergebracht ist: ein monumentales, historisches Gebäude, das bereits vor ca. 450 Jahren errichtet wurde. Das Gebäude war einst der imposante Mittelpunkt des alten Zierikzee. Hier war nicht nur die Stadtverwaltung untergebracht, sondern es diente auch als Sitz des Gerichts, der Wasserbehörde, der Fleischhalle und der Stadtwaage. Das historische Museumsgebäude weist eine imposante Dachstuhlkonstruktion aus altem Eichenholz auf und zeigt sogenannte "Epochenräume", d. h. Ausstellungsräume, in denen Kunstwerke gemeinsam in einem Ambiente präsentiert werden, das einer zeitgemäßen Räumlichkeit nachempfunden ist. Im Rathausmuseum veranschaulichen wechselnde Ausstellungen und die feste Präsentation besonders wertvoller Exponate der museumseigenen Sammlung die Vergangenheit und Gegenwart von Schouwen-Duiveland auf beeindruckend lebendige und inspirierende Weise.

Gravensteen

Das Gebäude Gravensteen gehört zu den bestgehüteten Geheimnissen von Zierikzee. In diesem Gebäude befand sich einst der Verwaltungssitz der Region, jene finanzamtsähnliche Behörde, bei der die Einwohner einst ihre Steuern entrichten mussten und es diente ebenfalls als Gefängnis für die Straftäter der Stadt. Möchten Sie erfahren, wie einst das Leben der Gefängnisinsassen aussah? Begeben Sie sich dann einfach auf eine historische Zeitreise.

Über eine jahrhundertealte Wendeltreppe gelangen Sie zu den authentischen Gefängniszellen aus dem Jahr 1526. Schwere Wände und Türen aus Eichenholz sowie mit stabilen Gitterstäben versperrte Fenster verhinderten jeglichen Ausbruchsversuch der Gefangenen. Die Gefangenen schnitzten Jahreszahlen, Markierungen und Zeichnungen in das schwere Holz. Lesen Sie die Botschaft, die die Dünkirchener Freibeuter hinterlassen haben oder betreten Sie einen der eisernen Käfige, in die kaum Tageslicht fällt. Einen Besuch im Gravensteen werden Sie niemals vergessen! Starten Sie mit Ihrem Stadtrundgang im Rathausmuseum.

Mehr Informationen
<